Das Wasser wird knapp

21.03.2018

Im April 2018 werden in Kapstadt (Südafrika) die Wasserhähne zugedreht. Die Grossstadt in Südafrika in der rund 4 Mio. Einwohner leben, leidet unter einer sehr schweren Dürre. Seit mehr als 3 Jahre hat es nicht mehr richtig geregnet.

In einem ersten Schritt wurden die Einwohner Kapstadt aufgefordert, ab Februar nicht mehr als 50 Liter Wasser pro Tag und Person zu verbrauchen. Ab April oder Mai darf das Trinkwasser nur noch an über 200 Verteilstellen bezogen werden dürfen und zwar 25 Liter pro Person und Tag. Quelle: https://www.kapstadtmagazin.de/wasserknappheit-level-4-restriktionen-kapstadt

Diese verfügbare Menge muss nicht nur zum Trinken reichen, sondern auch für die Körperpflege, für die Zubereitung der Speisen und für Klospülungen.

25 Liter gelten als die Menge die ein Mensch als Minimum braucht um seine Grundbedürfnisse in Bezug auf die Hygiene und die Ernährung zu decken.

Erschreckend sind diese Informationen vor dem Hintergrund, dass unsere Erde als Wasserplanet bezeichnet wird, aber immer weniger Menschen über genügend und hygienisch einwandfreies Wasser verfügen.

  • jakob-owens-354285-unsplash
keyboard_arrow_leftzurück