News

Chlorothalonil und die Filtertechnik von FEWATEC

18.06.2021

Der FEWATEC Cristal Wasserfilter entfernt Chlorothalonil.

Chlorothalonil zählte während Jahren zu den 10 am meisten verkauften Fungiziden in der Schweiz

Es wurde als Breitbandfungizid auf landwirtschaftlichen wie auch auf nicht landwirtschaftlichen Flächen (z.B. Golfplätzen) eingesetzt.

2019 wurde die schweizerische Bevölkerung auf die Belastung einzelner Trinkwasserproben mit diesem Fungizid aufmerksam. Bei den beanstandeten Trinkwasserproben lagen die Messwerte der festgestellten Chlorothalonil Metaboliten über dem gesetzlichen Grenzwert von 0,1 µg/Liter. Seit dem 1. Januar 2020 gilt in der Schweiz ein Anwendungsverbot für Chlorothalonil.

Achtung: Aufgrund einer Zwischenverfügungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVGer) vom 24. August 2020 und vom 15. Februar 2021 gilt bis zum Hauptentscheid des BVGer folgende Situation:

  • Für Chlorothalonil-Abbauprodukte im Trinkwasser gilt kein Höchstwert mehr.
  • Amtlich erhobene Trinkwasserproben mit einer Konzentration von Chlorothalonil-Abbauprodukten von mehr als 0,1 Mikrogramm pro Liter werden nicht mehr beanstandet.
  • Die Trinkwasserversorger sind nicht mehr verpflichtet, das Wasser auf Rückstände von Chlorothalonil zu untersuchen.

 

keyboard_arrow_right weiterlesen